Sprachliche Bildung in unserer Kindertagesstätte


Was ist das Bundesprogramm für Sprache? Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sprachliche Bildung besonders wirksam ist, wenn sie früh beginnt. Deshalb nimmt unsere Kita am Bundesprogramm ,,Sprach-Kitas" teil. Neben alltagsintegrierter sprachlicher Bildung sind inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien weitere Schwerpunkte des Programms.

 

Wir werden durch eine Fachkraft mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung unterstützt. Unsere zusätzliche Fachkraft. Sie unterstützt das Team, sprachliche Bildung in den Kita-Alltag zu integrieren.

 

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Von Januar 2016 bis Dezember 2019 stellt der Bund insgesamt 400 Millionen Euro zur Verfügung. Damit können bis zu 4.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. 

Mehr Informationen zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ finden Sie auf der Webseite https://sprach-kitas.fruehe-chancen.de


Mehrsprachige Bilderbücher zum Ausleihen

 

In unserem Elterncafe´ haben Familien die Möglichkeit, Kinderbücher in verschiedenen Sprachen anzuschauen und bei Bedarf auch für zu Hause auszuleihen.

Unsere mehrsprachigen Bücher stammen von der Firma bilibri Diese Bücher enthalten Texte in der deutschen Sprache und jeweils in einer anderen Sprache.

Durch dieses Angebot möchten wir Familien mit einer anderen Muttersprache als der Deutschen ermöglichen, Bilderbücher vorzulesen. Außerdem wecken mehrsprachige Bücher das Interesse für Sprachen.

   

           In unserem Elterncafe befinden sich Bilderbücher in folgenden Sprachen:

Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Englisch, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch, Rumänisch, Niederländisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch.

  

Falls Sie sich für mehrsprachige Bücher interessieren, haben sie auf dem folgenden Link die Möglichkeit, sich über diese zu informieren:

  

http://www.edition-bilibri.com/


Regelmäßige Besuche in der IGS - Bücherei

 

Die IGS Fürstenau verfügt über eine Bücherei, die öffentlich zugänglich ist. Ausgestattet ist diese u.a. mit Bilderbüchern und Spielen für Kleinst- als auch Kindergartenkinder.

 

Im Herbst besucht Frau Heymann (Fachkraft für Sprache) die Bücherei mit den schlauen Füchsen, also mit den Kindern, die im Alter zwischen 3 und 5 Jahren sind. Gemeinsam verschaffen sie sich dort einen Überblick und leihen gemeinsam ein Buch für den Kindergarten aus. Dabei lernen sie auch, an welche Regeln sie sich beim Ausleihen von Büchern halten müssen und dass man zum Ausleihen einen Büchereiausweis benötigt.

 

Im 4-Wochen-Rhythmus bietet Frau Heymann den Familien an, gemeinsam mit ihr und anderen Familien die Bücherei zu besuchen und neue, spannende Spiele und Bücher für zu Hause auszuleihen. Nach jedem Büchereibesuch haben Eltern und Großeltern die Möglichkeit im Kindergarten ein Getränk im Elterncafe´ einzunehmen und sich dabei zu unterhalten und über bestimmte Themen zu reden.


Sprachanlässe im Kindergarten

Der Kindergartenalltag bietet unzählige Anlässe, um mit Kindern ins Gespräch zu kommen, oder die Sprechfreude der Kinder zu wecken. Unter Anderem ist dies die Aufgabe einer Fachkraft für Sprache, die vom Bundesprogramm für Sprache gefördert wird.

 

 

Hier zum Beispiel, wurde ein Pilz gefunden. Schnell bildete sich eine kleine Gruppe von interessierten Kindern, die wissen wollten, ob der Pilz giftig ist. Aus dieser Frage hat sich ergeben, dass der Pilz entfernt, auf ein Tuch gelegt und ganz genau betrachtet wurde. Danach wurde in einem Pilzatlas ein Bild gesucht, das dem gefundenen Pilz ähnlich sieht. Nachdem der Pilz erfolgreich als „gemeiner Kartoffelbovist“  bestimmt wurde, konnte die Frage, ob der Pilz giftig sei mit „Nein“ beantwortet werden.

 

 

Besonders das Forschen und Entdecken regt Kinder zu Sprechen und sich mitteilen an. Die Fachkraft für Sprache nimmt Impulse der Kinder wahr und schafft gleichzeitig welche, um daraus gemeinsam mit den Kindern eine Aktion zu machen.